Daddelbu.de - Das Gaming & Multimedia Forum

Daddelbu.de - Das Gaming & Multimedia Forum (http://www.Daddelbu.de/index.php)
-   Filme & Serien (http://www.Daddelbu.de/forumdisplay.php?f=19)
-   -   Für die Filmrolle Abnehmen - Eure Meinung Dazu? (http://www.Daddelbu.de/showthread.php?t=810)

The D.O.G. 27.05.2010 23:13

Für die Filmrolle Abnehmen - Eure Meinung Dazu?
 
Hier mal wieder eine schöne Umfrage;)

DIESE BILDER von 50 Cent, die Heute im Internet aufgetaucht sind, haben mich hierzu angeregt.

Fif hat sich für seine Rolle in dem Film "Things Fall Appart", in welchem er einen Football-Spieler spielt, der an Krebs erkrangt ist, einer Diät unterzogen, durch die er rund 30 Kilogramm abnahm. Er sieht auf den Bilder schon sehr abgemagert aus, auch wenn er trotzdem noch rund 70 Kilogramm auf die Waage bringt (zuvor knapp 100).

Kurze Zeit später erschien auch ein netter Artikel zum Thema auf Fiddy's Website ThisIs50.com (HIER NACHZULESEN), in welchem auch auf Christian Bale und Tom Hanks eingegangen wird, die für Filmrollen ähnlich viel abgespeckt hatten (Inkl. Pics).

Nun die Frage: Was haltet ihr davon, wenn ein Schauspieler so viel für eine Filmrolle abnimmt und somit auch quasi ein Stück weit ihre Gesundheit auf's Spiel setzen? Votet in der Umfrage und Schreibt auf jeden Fall auch eure Gedanken hier rein!

Mortal Kasi 27.05.2010 23:21

Also Fiffy und Schauspieler? Joa klar, und Alexander Marcus ist nen Rockstar.;)

Ich denke solange das nicht übertrieben wird geht das alles noch klar. Gibt aber auch gegensätzliche Beispiele wie z.b. Robbie De Niro der sich für "Wie ein Wilder Stier" ordentlich Kilos anfraß. Oder die Zellweger für Bridget Jones.

Naja also ich würde für die Hauptrolle in Mass Effect auch abnehmen!:D

Slax 27.05.2010 23:27

Naja die machen das ja nicht ohne Grund für ein paar Millionen würde ich mir das evtl. sogar auch überlegen, allerdings nur mit ärztlicher Aufsicht und die denke ich haben die auch.

Bei 50cents Bildern sieht das aber schon krass aus, allerdings hat da evtl auch schon die Maske nachgeholfen.

Andersrum gibt es das aber auch, dass Schauspieler für eine Rolle zunehmen.

Ðark-Raven-77 27.05.2010 23:32

Wärst du nicht kurz auf Christian Bale eingegangen, hätte ich ihn erwähnt. Seine Rolle in "The Machinist" ist einfach grandios, genauso wie der Film selbst. Mit einer normalen Statur hätte der Film überhaupt nicht diese spezielle Wirkung erzielt.

Natürlich sind solche Bilder bedenklich, aber die Stars werden sicherlich von einer ganzen Schar Ärzte überwacht, so daß man sich um die sicherlich keine Sorgen machen muß.

Das andere Extrem sind ja angefressene Fettpolster, um in eine Filmrolle wort-wörtlich reinzupassen. Eine so rasche Zunahme ist der Gesundheit des menschlichen Körpers sicherlich auch nicht zuträglich. Aber die Stars verdienen eben ihr Geld damit und für ihre Millionen können die auch ruhig mal ein paar Risiken eingehen. :p

Ich frage mich gerade, wie die das hinbekommen, wenn beispielsweise total abgemagerte KZ-Heftlinge in Anti-Kriegsfilmen gezeigt werden. Ist da der gute alte Computer im Spiel? Anders kann ich mir das fast nicht vorstellen.

Edit: Booaah, Slax!!! :arv:

xXI CarTmaN IXx 27.05.2010 23:44

Ich schließe mich Kasis Meinung an. Solange es nicht übertrieben wird, finde ich das ganze auch nicht schlimm. Zudem wie ihr ja schon sagt, die werden bestimmt von sehr vielen Ärzten überwacht ect. Und so wirken manche Rollen auch eben echter.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.