Zurück   Daddelbu.de - Das Gaming & Multimedia Forum > Gaming > X-Boxenstop

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 12.06.2011, 13:52   #1
Mortal Kasi
Administrator
 
Benutzerbild von Mortal Kasi
 
Registriert seit: 03.04.2009
Ort: In Ravens Schrankwand unter Gizmos Wohnung
Games Xbox Controllertest: Onza VS. Special Edition

Der Onza ist draußen genau wie seit einiger Zeit der Silberne Special Edition Controller mit verstellbarem Digipad. Und ich dachte das wäre mal ein guter Zeitpunkt diese mit einander zu vergleichen.

Razer Onza - Tournament Edition:




Features:
- 2 Multifunktionstasten – (Multi-Function Buttons [MFB])
- 4 Hyperesponse-Aktionstasten mit Hintergrundbeleuchtung
- Präzisions-Steuerkreuz
- Rutschfeste Gummioberfläche
- Extralanges, leichtes, strukturiertes 457-cm langes Kabel
- Ungefähre Größe in mm: 109 x 154 x 60,5 (L x B x H)
- Gewicht: 197 g

Der Onza ist ein sehr guter Controller keine Frage. Er leigt angenehm in der Hand und steht dem Original Xbox 360 Controller in der Verarbeitung kaum nach. Allerdings kommt es darauf an was man mit dem Onza Spielen möchte, ich denke er wird bei Allen Spielen bis auf Beat em Up´s eine gute Figur machen.

Die Sticks sind klasse und lassen sich ja bei der Tournament Edition auch noch verstellen, so das ihr euren Optimalen Wiederstand selber Festlegen dürft. Die normalen Buttons liegen Tiefer im Controller als beim 360 Original und beleuchtet! Der eigentliche Clou ist aber das diese nun deutlich besser Ansprechen als beim Original. Das leise Klicken erinnert mich an die Zeit der Mikroschalter in alten C=64 Joysticks.

Die Schultertasten wurden durch 2. Frei belegbare tasten ergänzt, darauf habe ich die Funktion der beiden Analogstick tasten gelegt was mir mehr Spiel Komfort gibt. Ihr könnt aber auch jede andere Taste darauf legen. Dazu befinden sich auf der Rückseite des Onza zwei kleine runde Knöpfchen die ih gedrückt haltet, dann noch ein druck auf die entsprechende Taste und fertig. Die beiden Analog Trigger sind etwas gewöhnungsbedürftig. Der Druckweg ist deutlich kürzer als beim Original und sie sind auch nicht so stramm gefedert, was Shooter Fans freut ärgert vielleicht den Rennspielfan!

Nun zum Digipad, es hat zwar 4 eigene Tasten allerdings eignen sich diese nicht wirklich gut um z.b. ein Streetfighter zu Spielen da sie zu tief hinuntergedrückt werden müssen und Fließende Bewegungen nur schwer möglich sind. Zum Waffen oder Skill auswählen ist es aber bestens geeignet!

Mein Fazit:
Der Onza ist ein Klasse Controller mit einem Makel, das Digipad ist zwar Präziser als es beim Original Xbox 360 Controller der Fall ist aber ebenso für Beat em Ups nicht zu gebrauchen. Somit ist der Onza für mich das Perfekte Shooter Pad für die 360. Multiplayer Fetischisten sollten sich das ding mal ansehen. Auch wenn 50€ für ein Kabel Pad sich teuer anhört, wer einmal mit den Verstellbaren Sticks Gespielt hat möchte sie nicht mehr missen.

Xbox 360 Special Edition Controller:




Features:
- Wireless controler 2,4Ghz
- Play & Charge Kit im Lieferumfang enthalten
- Neues verstellbares Steurkreuz
- Verbesserte Analogstick Nippel

Gut hier braucht es nicht so vieler Worte, der Special Editon vereint alle vorteile des Originalen 360 Contollers und verbessert noch etwas. Die verarbeitung ist auf dem Gewohnt hohen MS Standard den wir kennen und lieben. Kommen wir zu den Unterschieden, Die normalen buttons sind nicht mehr Vierfarbig sonder haben nur noch zwei Farben sonst ändert sich bei denen nichts. Auch Schultertasten und Trigger bleiben unverändert.

Die Analogsticks sind gewohnt klasse und durch das neue Design der Auflagen welche nun einen durchgehenden Rand anstelle der Vier kleinen Punkte haben und die Aushölung etwas tiefer ist, wird das Abrutschen minimiert.

Kommen wir zur Wichtigsten Änderung, dem Digipad! Hier ist Microsoft eine Echte Verbesserung gelungen! Es reagiert nun deutlich Präziser als beim Original und durch die Drehfunktion kann man die Runde Scheibe sogar in ein Kreuz verwandeln. Das hat für mich aber nicht den Großen unterschied gemacht, im Gegenteil bei Super Streetfighter IV kam ich mit der Scheibenform sogar besser zu recht. Trotzdem merkt man hier echt den Fortschritt auch wenn es immer noch nicht an das SNES Kreuz heran kommt.

Mein Fazit:
Was soll ich sagen, für Allround Gamer sicherlich die erste Wahl! Alle vorzüge des Xbox Controllers gepaart mit einem Digipad das man endlich als solches bezeichnen kann! Gut es Kostet 60€ aber dafür ist das Play & Charge kit gleich mit dabei! Übrigens ist es erstmals auch Möglich das PAd mit beiliegendem Kabel auch via USB am PC zu nutzen! Das ging bei den Alten Wireless Controllern nicht!
__________________

Mortal Kasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 14:26   #2
Ðark-Raven-77
Administrator
 
Benutzerbild von Ðark-Raven-77
 
Registriert seit: 03.04.2009
Ort: Unter Gizmos Wohnung
Diskussion

Hey, sehr hilfreich dein kleiner Test.

Ich fände ein Pad erst richtig gut, bei dem man nach Bedarf den Linken Stick durch das Digipad ersetzen kann. Das Problem bei großflossigen Gamern wie mir ist nämlich, daß man die Pads nie vernüftig halten kann, wenn man mit den zu lang geratenen Fingern versucht, das Digipad zu bedienen. Wenn ich mich doch mal dazu durchringe, tut mir nach etwas längerem Zocken dann meist die linke Hand "weh". Also rein ergonomisch macht das für mich so keinen Sinn.
__________________
───────────────
Ðark-Raven-77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 13:13   #3
Genocide
Möchtegern Gamer
 
Benutzerbild von Genocide
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: In einem Loch
Standard

Dieser Test war höchst interessant und aufschlussreich zugleich. Ich denke ich werde mir den Onza zulegen, da ich es doch ein bisschen "straffer" bei Rennspielen brauche.

Den "alten" Kontroller kann man übringens auch mit dem Play & Charge kit am PC benutzen. Bei mir hat es jedenfalls funktioniert.
__________________
Genocide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2014, 11:23   #4
katelara
DaBu - Frischling
 
Registriert seit: 01.02.2014
Standard

Die Schultertasten wurden durch 2. Frei belegbare tasten ergänzt, darauf habe ich die Funktion der beiden Analogstick tasten gelegt was mir mehr Spiel Komfort gibt. Ihr könnt aber auch jede andere Taste darauf legen. Dazu befinden sich auf der Rückseite des Onza zwei kleine runde Knöpfchen die ih gedrückt haltet, dann noch ein druck auf die entsprechende Taste und fertig. Die beiden Analog Trigger sind etwas gewöhnungsbedürftig. Der Druckweg ist deutlich kürzer als beim Original und sie sind auch nicht so stramm gefedert, was Shooter Fans freut ärgert vielleicht den Rennspielfan!

Edit: Beitrag in passenden Thread verschoben! //ÐR77
__________________
kate
katelara ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
controller, digipad, onza, razer, special edition, xbox 360

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.