Zurück   Daddelbu.de - Das Gaming & Multimedia Forum > Gaming > User-Reviews: GAMES

Umfrageergebnis anzeigen: Wie bewertet Ihr dieses Spiel? (Schulnotenprinzip)
1 (genial) 0 0%
2 1 100,00%
3 0 0%
4 0 0%
5 0 0%
6 (miserabel) 0 0%
Teilnehmer: 1. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 03.04.2010, 12:19   #1
Mortal Kasi
Administrator
 
Benutzerbild von Mortal Kasi
 
Registriert seit: 03.04.2009
Ort: In Ravens Schrankwand unter Gizmos Wohnung
Standard [PS 3] God Of War 3



Getestet auf: Playstation 3
Entwickler: Santa Monica Studios
Publizist: Sony
Genre: Action Adventure

Kratos ist wieder da! Und er hat ne menge Wut im Gepäck. Können die Santa Monica Studios die Trilogie um den Grummel Griechen zu einem würdigen Abschluss bringen? Oder versinkt der Antiheld in dem Chaos das er eigentlich anrichten wollte?



Die Story:
Das Spiel beginnt dort wo sein Vorgänger aufgehört hat. Kratos hängt auf dem Rücken der Titanin Gaia während diese mit ihren Kollegen den Olymp erklimmt um Zeus ein für alle mal in den Götterhimmel zu befördern. Story mäßig gibt es also nicht viel zu berichten ohne das ich hier den weiteren Spielverlauf Spoilere.



Das Spiel:
God Of War 3 ist ein Hack & Slay/ Action Adventure in welchem ihr erneut den Geist Spartas steuert. Wer neue wegweisende Innovationen sucht ist hier fehl am Platz. Aber will man das denn überhaupt? Kratos macht das was er am besten kann, massenweise Gegner zu Gyros mit Tomaten Sauce verarbeiten.



Die Grafik:
Keine Frage, God Of War gehört Grafisch in die Oberklasse, Es sieht schon wirklich nett aus wenn Kratos seine Klingen schwingt und etwas schattige Räume damit in Dynamisches Licht taucht. Oder die Spiegelungen die man auf dem Marmorboden entdecken kann sind klasse gemacht und vermitteln eine dichte Atmosphäre.



Allerdings ist es immer so, wo Licht ist, da ist auch Schatten. So konnte man erneut das Kantenflimmern nicht unterbinden. Wenn man erstmal den Grandiosen beginn des Spiels gemeistert hat und einen Innenraum betritt kann man es ganz deutlich erkennen. Außerdem tritt wenn man Kratos von Links nach Rechts bewegt des Öfteren ein Scrolling Ruckeln auf. Das stört zwar den Spielverlauf nicht wirklich, sollte aber Erwähnt werden.



Der Sound:
Im puncto Sound muss sich der Grieche ebenfalls nicht verstecken! So spendierte man ihm eine knackige Dolby Digital Abmischung mit bis zu 7.1 Unterstützung. Der Soundtrack ist ebenfalls wieder eine Epische Produktion ohne den das Spiel viel von seiner Atmosphäre verlieren würde.



Da das Spiel natürlich auf einer Blu-Ray daher kommt sind ebenfalls alle Sprachversion die für Europa wichtig sind auf der Disc enthalten. Die Deutsche Fassung wartet wieder mit allen aus den Vorgängern bekannten Synchronsprechern auf, zumindest bei den Hauptprotagonisten leisten diese auch gute Arbeit. Allen voran Ingo Albrecht als Kratos ist wieder Hervorragend.



Das Gameplay:
Hier gibt es nicht viel neues zu berichten! Wie immer gibt es einige Rätsel die euch ein wenig vom Metzel Alltag ablenken und ihr dürft der Ikarus Flügel sei dann auch mal die ein oder andere Flugeinlage hinlegen. Außerdemwurde der Medusa Kopf aus dem ersten teil gegen einen der als Taschenlampe fungiert ausgetauscht der euch das vvorankommen in dunklen Gegenden erleichtert oder Versteckte Truhen sichtbar macht.



Die Waffen:
Waffen mäßig gibt es weniger erfreuliches zu berichten, insgesamt gibt es im Spiel 4 verschiedene Hauptwaffen nenne ich sie jetzt mal. Leider sind drei davon Kettenwaffen die sich alle etwas zu ähnlich geraten sind und sich eigentlich nur durch die Magiefähigkeiten unterscheiden. Die gibt es nicht mehr extra sondern sind eben an die Waffen gekoppelt.



Natürlich gibt es wieder den Obligatorischen Bogen und einige weitere Nebenfähigkeiten. Alles in allem finde ich aber hätte etwas mehr Kreativität nicht geschadet, da hatte der 2. teil deutlich mehr zu bieten.



Die Atmosphäre:
Hier kann God Of War 3 wieder groß Auftrumpfen! Alles wirkt schön düster und aus einem Guss. Das Zusammenspiel aus Grafik und Musik lässt eine richtig schöne: „Ich mach euch alle Platt!“ Stimmung aufkommen. Die Inszenierung ist ebenfalls über jeden Zweifel erhaben, doch das durfte man auch erwarten. Die Boss kämpfe sind bis auf den Endgegner auch wieder klasse geworden.



Sei noch zu erwähnen das God OF War 3 ganz sicher nichts für Kinder ist! Wie hier die Gewalt fasst schon Zelebriert wird habe ich noch in keinem anderen Videospiel so gesehen und lässt die Indizierung eines Gears OF War z.b. lächerlich erscheinen. Wie es dieses Spiel ungekürzt durch die USK schaffen konnte ist mir ein Rätsel und lässt sich wohl nur durch Sonys dicke Geldbörse erklären.



Fazit:
God Of War erfindet das Rad nicht neu soviel ist klar! Das ist aber auch nicht nötig denn es macht auch so eine Menge Spaß. Serien Veteranen werden sich sofort heimisch fühlen und einige nette Kombi hinlegen. Allerdings kam bei mir ganz stark das Gefühl hoch das ich das alles schon mal Gesehen habe. Von daher ist es gut das die Trilogie nun ihren würdigen Abschluss bekommen hat. In den ca. 10 Std. Spielzeit wurde ich gut unterhalten und die Üblichen Boni nach dem Durchspielen können einen sicher auch noch einige Zeit bei der Stange halten. Ich gebe diesem guten Spiel eine 2
__________________

Mortal Kasi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
god of war 3, kratos, santa monica studios, sony
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.